Die Tantramassage führt in einen orgasmischen Zustand

Die Tantramassage ist eine sexuell-spirituelle Massage, die auf der tantrischen und taoistischen Energielehre basiert. Sowohl im indischen Tantra als auch im chinesischen Taoismus wird mit dem Energiekörper und den beiden Basisenergien gearbeitet: dem Yang (männliche Energie) und dem Yin (weibliche Energie). Ziel im Tantra und im Tao ist die Einheit, Verbindung und Harmonisierung dieser beiden polaren Kräfte in jedem.

In der Tantramassage wecken und stärken wir darüber hinaus die sexuelle Energie, die wir als unsere Lebensenergie verstehen, und verteilen sie im ganzen Körper. So bleibt diese lustvolle, vibrierende und orgasmische Energie nicht wie beim Sex an die Genitalien gebunden, sondern kann im ganzen Körper erlebt werden – auch ohne Geschlechtsverkehr. Langsame achtsame und bewusste Berührungen kombiniert mit dem tiefen und entspannten Atem kann dieses lustvolle, ganzkörperorgasmische Erleben hervorrufen.

Wichtig ist hierbei die üblichen Vorstellungen von Sex und Orgasmus aufzugeben, da der durch die Tantramassage ausgelöste orgasmische Zustand über die herkömmlichen sexuellen Erfahrungen hinaus geht. Diesen Zustand kannst du ganz unterschiedlich erleben: als tiefe Stille, eine unendliche innere Weite, eine Energetisierung und Ausdehnung des ganzen Körpers über die Körpergrenzen hinaus oder als tiefe Verbundenheit mit dir selbst, deinem Partner und der ganzen Welt.

Quelle: www.tantra.de