Big Draw: Das »Große Ziehen«

Um zu verstehen, wie man durch die Nutzung sexueller Energie zu einem
erleuchteten Bewußtseinszustand beitragen kann, muß man die subtilen
Energiewege des Körpers kennen. Während der sexuellen Erregung und
insbesondere beim männlichen Orgasmus wandert ein Strom ätherischer
Energie (normalerweise nur ein kleiner Teil, da der größte Teil ejakuliert
wird) vom Wurzelchakra am unteren Ende der Wirbelsäule, über das zentrale
Nervensystem an der Wirbelsäule entlang bis zur Hirnanhangdrüse im Kopf.

Die taoistische Technik, sexuelle Energie umzulenken, wird Big Draw (»großes
Ziehen«) genannt. Wie der Name bereits verrät, bedeutet es Zurückziehen
oder Zurückhalten der Entladung sexueller Energie und ihre Umlenkung entlang
der Wirbelsäule in den Kopf. Dies ist die wichtigste tantrische Technik.

Nur durch Übung kann der Mann diese Fähigkeit des Zurückhaltens erreichen.
Dadurch steigt dann die Potenz beträchtlich, und Frauen sollten davor gewarnt
sein, daß sie es bald mit einem sexuellen Energiebündel zu tun haben werden,
mit großer Libido, erstaunlicher Leistungsfähigkeit sowie zunehmendem
Einfühlungsvermögen und wachsender Sensibilität.

Aus diesem Grund kann ein Mann heutzutage tatsächlich anstreben,
ein moderner Taomeister zu werden. Der Grad der Aufmerksamkeit und
der Konzentration, die er diesem Thema widmet, bestimmen seinen Erfolg.
Mit Geld glücklich zu sein, ist eine Sache. Wenn du aber eine verfeinerte Art
der Enthaltsamkeit durch Einbehalten und Umlenken sexueller Energie
akzeptierst, bist du in der Liebe glücklich.


Quelle:
www.horstweyrich.de