Unsere Philosophie

Gesunder Körper beginnt mit gesunder Körperwahrnehmung

Im Englischen taucht das Wort „wealnesse“ schon im 17. Jahrhundert, als blumige Vokabel
„für den Zustand des Wohlbefindens oder der guten Gesundheit“, auf. In den letzten 10
Jahren ist dieser Begriff auch in den deutschen Sprachgebrauch aufgenommen worden und
umschreibt alles, was mit Wohlbefinden und entspannter Fitness zu tun hat. Wellness-Modell
von John W. Travis, MD, MPH umfasst 12 Lebensbereiche, die wichtig für den Zustand des
Wohlbefindens sind:

  1. Selbstverantwortung und Liebe
  2. Richtiges Atmen
  3. Sensibilität der Sinne
  4. Gesundes Essen
  5. Angemessene Bewegung
  6. Zulassen und Ausdrücken von Gefühlen
  7. Geistige Aktivität
  8. Freude am Arbeiten und am Spielen
  9. Miteinander reden und im Austausch sein
  10. Erfüllende Sexualität
  11. Den Sinn im eigenen Leben finden
  12. Spirituelles Bewußtsein

Tantrische Lehre beschäftigt sich auch mit vielen Aspekten, die unser Wohlbefinden ausmachen.
Vor allem wird eine natürliche und gesunde Körperwahrnehmung angestrebt. Diese beruht auf
Sensibilität, Sinnlichkeit, emotioneller Reife, auf der Akzeptanz eigener Gefühle und der sexuellen
Natur des menschlichen Wesens. Ein Körper, der nicht genussvoll wahrgenommen werden kann,
kann auf Dauer auch nicht gesund bleiben.

Deshalb finden wir es wichtig, die Wahrnehmungsfähigkeiten des Körpers zu heilen, zu unterstützen
und zu trainieren. Dies ist das Ziel unserer Arbeit. Tantra ist somit für uns ein Weg zur Gesundheit
und zum Wohlbefinden über den glücklichen Körper.

 

Ethische Grundsätze des Flow Teams

Wir sind ein Team von Menschen, die folgende tantrische Prinzipien anerkennen und leben:

  • Der Körper ist genauso göttlich, wie alle anderen menschlichen Aspekte. Es gibt im Körper
    nichts, das man verachten, verstecken oder dessen man sich schämen muß.
  • Sexualität ist eine natürliche Lebenskraft, die in jedem menschlichen Wesen präsent ist.
    Ohne sie gäbe es kein Leben.
  • Eine Unterdrückung der Sexualität führt zu emotionalen und physischen Krankheiten,
    zu anhaltenden Frustrationszuständen und Unglücklichkeit, sowie zu pervertierten Formen
    der sexuellen Befriedigung und zu sexueller Gewalttätigkeit.
  • Freie und erfüllte Sexualität ist eine unerschöpfbare Quelle der Lebensfreude, Kreativität
    und der Liebe zu Mitmenschen und zur Umwelt.
  • Das Bedürfnis nach Körperkontakt und Berührung ist ein Grundbedürfnis eines jeden
    Menschen, egal ob klein oder groß.
  • Eine gewünschte liebevolle und achtsame Berührung vermittelt jedem Menschen ein breites
    Spektrum an angenehmen Gefühlen und fördert die Fähigkeit zu genussvollem Leben.

Wir lieben was wir tun.